AKTUELL: Benzer Straße teilweise gesperrt !

Liebe Fahrgäste der Linie 556,

 

dem folgenden Zeitungsartikel entnehmt bitte die betroffenen Haltestellen und die Alternativen. Voraussichtlich geht nach dem 01. September alles wieder seinen alten Gang. Wie immer freuen wir uns auf euch in unseren Bussen,

 

Euer Bürgerbus-Team 🛺

 

 

 

Alle Busse wieder unterwegs - mit uns pünktlich zum Bahnhof und zur Erholung in den Vogelpark!

Liebe Fahrgäste und Freunde unserer Bürgerbusse,

 

 ein Stück Normalität ist bei uns im Heidekreis eingezogen, Restaurants, Cafés und Freizeitparks haben geöffnet, wir dürfen wieder Feriengäste von "außerhalb" begrüßen.

 

Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir jetzt auf Zuruf auch den Vogelpark anfahren können, nach den langen Wintermonaten und einem durchwachsenen Frühjahr sicherlich für viele eine schöne Möglichkeit, "mal raus" zu kommen. Gleichzeitig besteht nun auch für unsere Fahrgäste der Linie 557 von Bomlitz kommend die Möglichkeit, direkt am Vogelpark in den Bus nach Walsrode umzusteigen.

 

Ist bekannt, dass man mit der Linie 556 über Kirchboitzen jetzt, mit geändertem Fahrplan auch Aldi, Penny und Rossmann, das Medizinische Versorgungszentrum, den REWE Markt an der Ebbinger Straße und mit der ebenfalls neuen Haltestelle Bergstraße das neue Büro- und Ärztehaus in der Moorstraße bequem erreichen kann? Auch das Krankenhaus Walsrode wird auf jeder Tour zweimal angefahren.

 

 

Von Krelingen oder Bockhorn aus kurz auf einen Sprung zum Dorfladen nach Düshorn? Mit unserem neuen Zonentarif auch für Linie 555 kommen Mitglieder des Bürgerbusvereins für 1 € (nicht verlesen!) innerhalb von 2 Stunden hin und zurück ... (alle anderen kommen für € 1,80 in den Genuss). Apropos Genuss: Ist der Einkauf schnell erledigt, kann man gut bei einer Tasse Kaffee und etwas Leckerem für zwischendurch auf den Bus für die Rückfahrt warten.

 

Auf solche Leckereien brauchen auch die Fahrgäste der Kirchboitzer Linie 556 nicht zu verzichten: Aus allen Dörfern "umzu" kommend, fährt man im 1-Zonen-Tarif ebenso günstig zu Bäckerei und Café Meyer nach Kirchboitzen, um dort einen gemütlichen Kaffeeklatsch zu halten (und vielleicht das Stück Kuchen für den Nachmittag gleich mitzunehmen).

 

Wir hoffen, dass wir euch so ein paar Anregungen geben können und freuen uns auf unsere Stammgäste und neue Gesichter in den Bussen, wie überall bitte mit Maske (auch an den Haltestellen).

 

 Bis dahin, bleibt gesund und munter

 

 

Euer Bürgerbus-Team

 

 

 

 



Fahrer- und Fahrgastschutz (Hygieneplan)

 

 

 

Wir haben die Zeit nicht ungenutzt verstreichen lassen, so haben wir die Busse mit einem Fahrerschutz ausgestattet, an Bord befinden sich Mund-/Nasenschutz, Desinfektionsmittel und  Einweg-Handschuhe, die wir bei der Einstiegshilfe und beim Desinfizieren von Haltestangen, Haltewunschtasten, Sitzoberflächen, Lenkrad (nach jeder Schicht!) verwenden wollen.

 

Bei jedem Fahrerwechsel müssen das Lenkrad, Schalthebel, Tablet, Kasse und Scheibe gereinigt werden. Tablet, das Radio und die Scheibe dürfen nicht mit dem Desinfektionsmittel gereinigt werden! Einmal in der Woche werden die Busse dann noch mal gründlicher gereinigt (d.h. Boden und Wände).

 

Fahrgäste, die ihren Mund-/Nasenschutz z.B. zuvor verloren haben, erhalten von uns Ersatz, wobei wir an eine Spende von EUR 0,50 pro Stück denken. Personen ohne Mund-/Nasenschutz werden wir auch dann stehenlassen, selbst wenn diese von der Pflicht zum Tragen befreit sind.

 

Der Fahrerschutz, d.h. der schwenkbare Spuckschutz, darf beim Fahren nicht geöffnet bleiben! Für den Fall einer Vollbremsung müsste der Magnet min. 30 kg Zugkraft haben, dann könnte niemand vom Fahrersitz aus die Scheibe schließen. Gereinigt werden die Scheibe, Tablet und das Radio mit handelsüblichen Reinigungsmitteln unter Verwendung eines Stofftuches. Kunstfasertücher würden das Material zerkratzen und sind daher ungeeignet. Beides befindet sich ebenfalls in den Bussen.

 

 

Nachfolgend zusammengefasst die wichtigsten Punkte:

 

 

·    Jeder Fahrgast hat bei Betreten des Busses und während der Fahrt mindestens eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) zu tragen.

 

·    Innerhalb der abgetrennten Fahrerkabine ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) oder eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) nicht erforderlich - während der Fahrt auch gesetzlich nicht zulässig!

 

·    Falls Fahrgästen beim Zu- und Aussteigen geholfen wird, und dabei der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann,  ist mindestens die persönliche Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) zu tragen. Ergänzend wird für den Bedarfsfall ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz (MNS) - sogenannte Operations (OP)- Maske - im Bus vorgehalten.

 

·    Ferner werden im Bus für die Fahrer Einmalhandschuhe vorgehalten. Diese können sowohl beim Einladen von Rollstühlen/Gehhilfen etc. getragen werden als auch bei der Reinigung von Haltestangen im Bus, etc. und beim Fahrerwechsel (z.B. Lenkrad, Schalthebel, Kasse, etc.). Zur Reinigung von Oberflächen reicht die Anwendung von handelsüblichen Reinigungsmitteln unter Anwendung von mechanischer Reibung (wird im Bus vorgehalten).

 

·    Zur regelmäßigen Handdesinfektion steht den Fahrern Hand-Desinfektionsmittel zur Verfügung. Tablet, das Radio und die Scheibe dürfen nicht mit dem Desinfektionsmittel gereinigt werden! Ein übermäßiger Gebrauch des Desinfektionsmittels muss unbedingt vermieden werden, da anderenfalls Rutschgefahr in den Bussen besteht, das Mittel Flecken hinterlässt und nicht sorgfältig abgetrocknete Sitze Flecken an der Kleidung von Fahrgästen und Kollegen hinterlassen.

 

·    Der Bus ist gut zu durchlüften, d.h. die Dachluke zum Zweck der Dauerbelüftung ständig geöffnet zu halten.

 

·    Grundsätzlich sind die Husten- und Nies-Etikette einzuhalten.